18.03.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

BayWa AG erweitert ihr Grünstrom-Segment in Europa und den USA

Mit der Übernahme mehrerer Beteiligungsgesellschaften in Deutschland, der Schweiz und den USA stellt sich der Mischkonzern BayWa AG im Bereich Erneuerbare Energien breiter auf. Eine 100 Tochter des Münchner Unternehmens, die BayWa r.e, unterzeichnete einen Kaufvertrag für weite Teile von Würth Solar. Demnach wird BayWa im Rahmen eines kombinierten Asset- und Share-Deals für 8,5 Millionen Euro die Bereiche Fachhandel und Montagesysteme, dazu zählt die schweizerische Würth-Solar-Tochter SolarMarkt GmbH sowie den in den in Deutschland und USA tätigen Montagesystem-Hersteller Creotecc und die Betriebsführung der von Würth Solar betreuten Solaranlagen. Die Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen.

„Dies alles passt sehr gut zu unserem Geschäftsmodell, vor allem Wind- und Solaranlagen zu planen, zu bauen, zeitweilig zu betreiben und wieder zu verkaufen sowie entsprechende Servicedienstleistungen anzubieten und mit Solarkomponenten zu handeln“, kommentierte der BayWa-Vorstandsvorsitzende Klaus Josef Lutz den Vertragsabschluss.

180 der 230 Mitarbeiter von Würth Solar sollen mit übernommen werden, hieß es von Seiten der Würth Solar. Das Unternehmen aus Schwäbisch Hall verhandle außerdem über den Verkauf der Aktivitäten im Solarkraftwerksgeschäft. Näheres zum potenziellen Käufer gab Würth Solar jedoch noch nicht bekannt.

BayWa AG:  ISIN DE0005194062 / WKN 519406
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x