Forschung und Entwicklung gewinnen bei der BDI BioEnergy AG an Bedeutung. Im Bild: eine Pilot-Anlage, die aus Holz Biodiesel gewinnt. / Foto: BDI BioEnergy International AG

12.11.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

BDI BioEnergy International AG verringert Verluste

Der Biodieselanlagenhersteller BDI BioEnergy International AG schreibt weiter rote Zahlen. Allerdings gelang es dem Unternehmen aus dem österreichischen Grambach, den Umsatz im dritten Quartal zu verbessern und den Verlust zu senken. Außerdem meldet BDI Fortschritte im Neugeschäft.

Die BDI BioEnergy AG hat das dritte Quartal 2015 mit 19,9 Millionen Euro Umsatz und 3,4 Millionen Euro Verlust vor Steuern und Zinsen (EBIT) beendet. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet das einen Umsatzanstieg um 73 Prozent und eine Verbesserung im EBIT um 17 Prozent. Außerdem überstiegen die Einnahmen im operativen Geschäft die Ausgaben dem BDI-Vorstand zufolge um 3,5 Millionen Euro. Im dritten Quartal 2014 hatte BDI hier noch 3,8 Millionen Euro Defizit beim operativen Cashflow verbucht.  Dies sei vor allem Anzahlungen von Kunden zu verdanken, hieß es.

Positiv entwickelte sich auch das Neugeschäft zum 30 September 2015. Gesetzt den Fall, dass BDI alle Projektfinanzierungen so wie gewünscht erhält, liegt der Wert des Auftragsbestands bei 109,8 Millionen Euro nach 70 Millionen im Vorjahreszeitraum. Kommen die noch nicht abgeschlossenen Finanzierungen nicht zustande, liegt der Wert der bestehenden Aufträge mit 89,8 Millionen noch immer 28,3 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Der jüngste Neuauftrag komme auf 30 Millionen Euro Wert und stamme aus Großbritannien, hieß es.

Außerdem setzt die BDI BioEnergy AGmit dem neuen Geschäftsfeld „BioLife Sience“ auf Forschung und Entwicklung. „Die neu gegründete 100-prozentige Tochtergesellschaft  BDI - BioLife Science GmbH, investiert nun in den Bau einer eigenen Produktionsanlage am Standort Hartberg in der Steiermark“, kündigt die Unternehmensführung an. Mit der Neugründung will BDI die Abhängigkeit von den bisherigen Kernbereichen Bau von Biodiesel-Produktionsanlagen und Biogasanlagen, reduzieren. Zur weiteren finanziellen Entwicklung in 2015 und darüber hinaus, machte das Unternehmen keine Prognose öffentlich.

BDI BioEnergy AG: ISIN AT0000A02177 / WKN A0LXT
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x