13.08.15

BDI – BioEnergy International AG; Zahlen 1. Halbjahr

Die BDI – BioEnergy International AG ist auf Biodiesel-Anlagen spezialisiert. Im ersten Halbjahr 2015 hat das Unternehmen aus Österreich weiter Verluste erwirtschaftet. Wir veröffentlichen die Mitteilung der BDI dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die wirtschaftliche Entwicklung der BDI – BioEnergy International AG ("BDI") wurde im ersten Halbjahr 2015 durch das nach wie vor schwierige Marktumfeld im Bereich der erneuerbaren Energien, sowie durch Projektverzögerungen im BioDiesel-Bereich, beeinträchtigt. Durch den Verkauf von Beteiligungen konnte der Cash Bestand wesentlich gesteigert als auch ein positives Periodenergebnis erzielt werden.

BDI – BioEnergy International AG weist im ersten Halbjahr 2015 einen Umsatz von 11,7 (Vorjahr: 8,6 Mio. Euro.) aus. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug im Berichtszeitraum -2,9 Mio. Euro (Vorjahr: -2,5 Mio. Euro). Durch ein positives Finanzergebnis, hauptsächlich bedingt durch den Verkauf von Beteiligungen, konnte ein Periodenergebnis von 0,6 Mio. Euro (Vorjahr: -0,9 Mio. Euro) erzielt werden. Der Cashflow aus der operativen Tätigkeit in Höhe von 2,7 Mio. Euro (Vorjahr: -3,9 Mio. Euro) basiert auf bereits erhaltenen Anzahlungen von Kunden. Die Liquiden Mittel und Wertpapiere des Anlagevermögens entsprechen zum 30.06.2015 einem Gesamtvermögen von 49,1 Mio. Euro (Vorjahr: 36,2 Mio. Euro).

Auftragsbestand weiter erhöht
Der Auftragsbestand konnte gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 erheblich gesteigert werden. Insgesamt lag der Auftragsstand Ende Juni 2015 bei rund 85,8 Mio. Euro (Vorjahr: 70,8 Mio. Euro). Die positive Entwicklung ist vor allem auf die Projektzugänge aus Großbritannien und Österreich zurückzuführen.

Projektumsetzung läuft planmäßig
Mitte Mai 2015 konnte BDI ein RetroFit Projekt in Spanien erfolgreich abschließen. Dabei wurde eine bestehende Anlage mit der neuesten BDI-Technologie „High-FFA Esterification“ erweitert. Diese erlaubt eine Herstellung von Biodiesel der zweiten Generation aus sehr schwer zu verarbeitenden Abfallströmen. Das RetroFit Projekt in Großbritannien befindet sich in der Engineering-Phase und verläuft, ebenso wie der Bau der BioGas-Anlagen in Polen und Österreich, nach Plan.

Gut aufgestellt für die Zukunft
Mit einer Eigenkapitalausstattung von 48,1 Mio. Euro und einer Eigenkapitalquote von 62,4% ist BDI weiterhin sehr gut gerüstet, um die strategische Erweiterung der Geschäftstätigkeit durch eine breitere Aufstellung der Kernkompetenzen im Green Tech-Bereich weiter voranzutreiben. Aufgrund der erfolgreich voranschreitenden Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie der potenziellen Akquisition von ergänzenden Umwelttechnologien ist BDI zuversichtlich, mittelfristig nachhaltige Erfolge erzielen zu können.

Der Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2015 steht unter folgendem Link zum Download zur Verfügung: Zwischenbericht_Q2_2015.pdf.


Über BDI – BioEnergy International AG

BDI – BioEnergy International AG ist Markt- und Technologieführer für den Bau von maßgeschneiderten BioDiesel-Anlagen nach dem selbst entwickelten und patentierten Multi-Feedstock-Verfahren, das BioDiesel aus verschiedenen Rohstoffen – wie pflanzliche Öle, Altspeiseöle und tierische Fette – mit sehr hoher Effizienz produzieren kann.

BDI ist seit seiner Gründung im Jahr 1996 spezialisiert auf die Entwicklung von Technologien zur industriellen Aufwertung von Neben- und Abfallprodukten bei gleichzeitig optimaler Ressourcenschonung und verfügt über ein aus der eigenen Forschung und Entwicklung resultierendes, umfangreiches Patentportfolio. Als führender Spezialanlagenbauer bietet BDI auch effiziente Anlagenkonzepte im Bereich from waste to value zur Gewinnung von hochwertigem BioGas aus industriellem und kommunalem Abfall an. Das Leistungsspektrum umfasst Behörden-, Basic- und Detail-Engineering, die Errichtung sowie Inbetriebnahme und den anschließenden After-Sales Service.

BDI – BioEnergy International AG beschäftigt mit ihren konsolidierten Unternehmen derzeit 129 Mitarbeiter. Die Aktien der BDI – BioEnergy International AG (ISIN AT0000A02177) sind im General Standard (Geregelter Markt) an der Frankfurter Börse notiert.


Kontakt:
Mag. Andreas Ehart (CFO) – Mitglied des Vorstands
BDI – BioEnergy International AG
Parkring 18
A-8074 Grambach/Graz, Austria
Tel: +43 / 316 / 4009 - 100
Fax: +43 / 316 / 4009 – 110
www.bdi-bioenergy.com
bdi@bdi-bioenergy.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x