17.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Befürchten Schuldner von Energy Conversion Devices deren Insolvenz?

Nach dem Konkurs der US-Solarunternehmen Evergreen Solar rund Solyndra werden die Kreditgeber des US-Solarlaminatherstellers Energy Conversion Devices (ECD) offenbar unruhig. Eine Gruppe von Schuldnern, die 70 Prozent der Verbindlichkeiten von ECD halten, hat jetzt die Kanzlei Brown Rudnick für Rechtsfragen und Duff & Phelps für Finanzfragen engagiert, um ihre Interessen wahrzunehmen.

ECD hat seit 2009 keinen Gewinn mehr erwirtschaftet. Zuletzt verlor das Unternehmen 42 Millionen Dollar pro Quartal. Der Quartalsumsatz sank um 15 Prozent auf 73 Millionen Dollar. Die Bargeldreserven betragen aktuell 131 Millionen Dollar. Verbindlichkeiten in Höhe von 263 Millionen Dollar werden 2013 fällig.

ECD leidet unter der Nachfrageschwäche in Europa und dem Preisdruck aus China. Im August kündigte das Unternehmen an, die Produktionskosten um 20 Prozent senken zu wollen.

Energy Conversion Devices: ISIN US2926591098 / WKN 858643
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x