Nachhaltige Aktien

Behörde nutzt Brennstoffzellen von SFC Energy

Die Brennstoffzellen-Spezialistin SFC Energy hat die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe mit Technologie ausgerüstet. Lesen Sie dazu die Unternehmensmitteilung im Wortlaut. 

SFC Energy AG: ISIN  DE0007568578 / WKN 756857

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie wurde nicht von ECOreporter.de bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen. 

SFC Energy: EFOY Pro Brennstoffzellen sichern Stromversorgung von seismischen Messstationen

- Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) nutzt EFOY Pro Brennstoffzellen zur Sicherstellung des netzfernen Rund-um-die-Uhr-Betriebs.

- Brennstoffzellen, Zubehör, Tankpatronen sowie Module zur Fernüberwachung der Brennstoffzellen wurden vom SFC-Partner Udomi geliefert.

- Sechs Monate autarker Betrieb ohne Benutzereingriff.

Brunnthal/München, Deutschland, 10. April 2018 - Die EFOY Pro Brennstoffzellen von SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, sichern während einer zehnmonatigen Bauphase den zuverlässigen Betrieb der seismischen Überwachungssysteme der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR).

Im Bayerischen Wald betreibt die BGR das seismische Netz GERES (kurz für engl. German Experimental Seismic System). GERES ist eine von über 300 Anlagen in einem weltweiten Stationsnetz. Dieses Netz überwacht die Einhaltung des Atomwaffenteststopp-Vertrags (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty CTBT). Hierzu messen, lokalisieren und identifizieren die Systeme seismische Wellen, die durch Erdbeben oder Explosionen entstehen und sich im Erdinneren ausbreiten. Die Systeme übertragen diese Messungen nach Wien in die internationale und nach Hannover an die BGR in die deutsche Zentrale.

Weil umfangreiche Erneuerungen aller Versorgungs- und Datenkabel an den Primärstationen von GERES erforderlich geworden waren, übernehmen nun während der zehnmonatigen Bauphase zehn temporäre Messstationen die GERES-Überwachungsaufgaben.

Zur Stromversorgung dieser netzfernen Stationen setzt die BGR die EFOY Pro Brennstoffzellen von SFC Energy ein. Die Brennstoffzellen sind gemeinsam mit der Elektronik zur Erfassung und Übertragung der Messdaten in einem wetterfesten Kleincontainer integriert. Die EFOY Pros mit Zubehör und Tankpatronen sowie Module zur Fernüberwachung der Brennstoffzellen wurden vom SFC-Partner udomi GmbH, Neuenstein, geliefert, einem renommierten Experten für industrielle Off-Grid-Energielösungen.

"Der Kunde BGR suchte eine leise und zuverlässige Energieversorgung zur Überbrückung der Umbauphase für das GERES Messnetz", sagt Udo Michelfelder, Geschäftsführer der udomi GmbH. "Die EFOY Pro Brennstoffzelle liefert rund um die Uhr, bei jedem Wetter und in jeder Jahreszeit zuverlässig und umweltfreundlich Strom nach Bedarf. Dank der großen Energiedichte des Betriebsstoffs der Brennstoffzellen können die seismischen Messsysteme über sechs Monate völlig autark und ohne Benutzereingriff betrieben werden. Diese hohe Zuverlässigkeit ist der Grund, warum die Brennstoffzellenlösungen von SFC Energy in immer mehr Sicherheits- und Überwachungsanwendungen weltweit zum Einsatz kommen."

Verwandte Artikel

29.03.18
 >
21.03.18
 >
13.03.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x