10.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Benötigt Evergreen Solar weitere Kapitalspritzen?

Das US-Solarunternehmen Evergreen Solar hatte jüngst erneut tiefrote Geschäftszahlen veröffentlicht (wir Opens external link in new windowberichteten). Offenbar besteht kaum Aussicht auf Besserung, im Gegenteil. Wie die Führung des Unternehmens aus Devens im Bundesstaat Massachusetts auf einer Analystenkonferenz bekannt gab, droht ihr das Geld für den Aufbau einer Produktion in China auszugehen. Evergreen baut derzeit eine Fertigung im chinesischen Wuhan auf, um die Produktionskosten zu senken. Ab dem kommenden Sommer sollen die ersten Solarprodukte von dort aus an Kunden ausgeliefert werden.

Wie einem US-Medienbericht zu entnehmen ist, hat die Führung von Evergreen Solar auf den starken Preisverfall für Solarprodukte hingewiesen. Der drohe sich aufgrund der angekündigten Kürzungen der Solarstromvergütung in Deutschland, dem weltweit größten Markt, 2010 fortzusetzen. Das aber erzwinge weitere Preisnachlässe, die zu Lasten der Einnahmen gingen. Es bestehe die Gefahr, dass das Unternehmen seinen bisherigen Preisvorteil gegenüber der Konkurrenz einbüße. Folglich erwäge man, über eine Kapitalerhöhung das Geld für notwendige Investitionen einzusammeln.

Evergreen Solar, Inc.: ISIN US30033R1086 / WKN 578949

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x