07.10.04 Anleihen / AIF

Beruhigend: Energiekontor AG zahlt Zinsen für Genussschein aus 2003

Die Energiekontor AG hat die ersten Zinsen für den in 2003 ausgegebenen Genussschein gezahlt. Wie der Windprojektierer aus Bremen mitteilt, erhielten die Zeichner des Wertpapiers eine Ausschüttung von sieben Prozent. Vor dem Hintergrund der Schwierigkeiten, mit denen die börsennotierten Energiekontor-Konkurrenten Plambeck und Umweltkontor zu tun haben, ist die Zahlung der Zinsen keine Selbstverständlichkeit. Plambeck-Sprecher Heinsohn wies im Gespräch mit ECOreporter.de darauf hin, dass die Zahlung der Zinsen für den Genusschein seines Unternehmens im laufenden Jahr noch nicht sicher sei (ECOreporter.de berichtete).

Laut Energiekontor beträgt das Volumen des eigenen Genussscheins fünf Millionen Euro, die fälligen Zinszahlungen belaufen sich demnach auf 350.000 Euro. Anleger, die das Papier halten, haben noch weitere sechs Jahre Anspruch auf die Ausschüttungen, bevor der Schein zum Nennwert zurückgezahlt wird. Zurückgeben können sie das Wertpapier jedoch auch früher: Jeweils zum Ende eines Geschäftsjahres, erstmalig zum 31. Dezember 2006, bietet Energiekontor die vorzeitige Rückgabe an.

Energiekontor AG: ISIN DE0005313506 / WKN 531350
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x