07.01.13 Erneuerbare Energie

Beteiligungsgesellschaft erwirbt deutschen Solarpark mit 50 MW

Um weitere 50 Megawatt (MW) erweitert die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE (Conetwork Erneuerbare Energien Holding GmbH & Co. KGaA) ihr Photovoltaik-Portfolio. Das Unternehmen erwirbt nach eigenen Angaben den Solarpark Ahlhorn südlich von Oldenburg. Er sei von der Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. KG aus Papenburg entwickelt und gebaut worden. Die Freiflächenanlage Ahlhorn sei der bislang größte Photovoltaik-Investition im CEE-Solarportfolio. Mit einer Fläche von 96 Hektar zähle die Anlage im Gewerbe-, Industrie- und Technologiepark „Flugpark Ahlhorn“ zu den größten Solaranlagen in Niedersachsen.

Laut CEE handelt es sich bei dem Solarpark Ahlhorn um einen Bestandspark, der sich mit dem ersten Bauabschnitt von 18 MW seit März 2012 am Netz befindet. Ende 2012 sei die Fertigstellung des Erweiterungsabschnitts auf 50 MW erfolgt. Verbaut wurden 218.000 Solarmodule der Hersteller Canadian Solar und SunEarth/SiG Solar sowie Wechselrichter von voltwerk electronics, einem Unternehmen der Bosch-Gruppe, und der US-amerikanischen Power-One. Für die technische Betriebsführung ist die Flugplatz Ahlhorn GmbH verantwortlich. Die kaufmännische Betriebsführung übernimmt die zur CEE-Gruppe gehörende CEE Operations GmbH, die sich auch um die operative Verwaltung des nahezu gesamten restlichen Wind-, Biomasse- und Solar-Kraftwerkportfolios der CEE kümmert.

CEE ist seit mehr als zehn Jahren als Kapitalgeber im Bereich Erneuerbare Energien tätig. Sie verfügt nach eigener Darstellung um ein verwaltetes Eigenkapitalvolumen von mehr als 300 Millionen Euro. Die Beteiligungsgesellschaft habe 2012 Solar-Projekte in einer Größenordnung von insgesamt knapp 110 MW erworben und damit das Photovoltaik-Gesamtportfolio mit einer Größe von nunmehr 174 MW mehr als verdoppelt. Sie suche auch weiterhin „nach attraktiven Freiflächenprojekten im deutschsprachigen Raum und Beteiligungsmöglichkeiten im europäischen Ausland“. Gesellschafter der CEE sind in Deutschland ansässige, institutionelle Investoren und Family Offices. CEE wird von der zur Bankhaus Lampe KG gehörenden Lampe Corporate Finance GmbH geführt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x