25.08.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Beteiligungsgesellschaft schafft Ergebnissprung

Ein deutlich gesteigertes erstes Halbjahresergebnis legt die börsennotiere Beteiligungsgesellschaft Capital Stage AG vor. Demnach stieg der Konzernüberschuss für die erste Jahreshälfte auf 5,66 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2009 hatte der Konzern 1,49 Millionen Euro Überschuss erwirtschaftet.


Nachdem die Capital Stage AG laut ihrer Bilanz im Vorjahreszeitraum keine Umsatzerlöse verbucht hatte, kam die Beteiligungsgesellschaft in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres auf rund 7 Millionen Euro Umsatz. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte von knapp 1,5 Millionen auf 2,9 Millionen Euro.
 

Dieses positive Ergebnis sei vor allem auf den im Geschäftsjahr2009 begonnenen Aufbau des Geschäftsbereiches Solarparks zurückzuführen, teilt die Capital Stage AG mit.

 
Für das Gesamtjahr 2010 seien Umsatzerlöse bis zu 13 Million Euro realistisch, so der Konzernvorstand. Bei dieser Kalkulation geht die Unternehmensspitze davon aus, dass die Betriebskosten ungefähr auf dem Niveau des ersten Halbjahres 2010 liegen werden. Erträge aus Wertänderungen der Unternehmensbeteiligungen seien nicht zu erwarten. Insgesamt strebe die Capital Stage AG für das Geschäftsjahr 2010 einKonzernüberschuss von mehr als 10 Millionen Euro und ein EBIT von mehr als 5 Millionen Euro an.


Capital Stage investiert in Erneuerbare-Energien-Projekte und Cleantech-Unternehmen.  

Capital Stage AG:  ISIN DE0006095003 / WKN 609500
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x