22.02.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Bio-Nahrungsmittelhersteller Royal Wessanen weiter in der Verlustzone

Der niederländische Bio-Nahrungsmittelhersteller Royal Wessanen hat nach eigenen Angaben auch das Geschäftsjahr 2012 mit einem deutlichen Minus abgeschlossen. Beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) weist er einen Fehlbetrag von 45,8 Millionen Euro aus. Im Vorjahr war noch ein EBIT-Verlust in Höhe von 19 Millionen Euro angefallen. Diese Entwicklung erklärt Wessanen unter anderem mit hohen Restrukturierungskosten. Der Jahresumsatz ist gegenüber 2011 von 706 auf 711 Millionen Euro leicht angestiegen.

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, ist der EBIT-Verlust im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum stark gestiegen. Er erhöhte sich von minus 39,9 Millionen Euro auf minus 61,6 Millionen Euro. Der Quartalsumsatz kletterte von 157,2 Millionen Euro auf 163,8 Millionen Euro.

Wessanen geht nach eigener Darstellung davon aus, dass auch 2013 ein „herausforderndes Jahr“ werden wird.

Royal Wessanen N.V.: ISIN NL0000395317 / WKN A0J2RH
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x