Werksgelände von Verbio in Schwedt: Die Ergebnisentwicklung lag im ersten Quartal im Rahmen der Erwartungen. / Foto: Unternehmen

09.11.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Bioenergie-Aktie: Verbio steigert Umsatz im neuen Geschäftsjahr

Verbio, Produzentin von Biodiesel und von Bioethanol aus Leipzig, hat Bilanz für das erste Quartal ihres Geschäftsjahres 2017/2018 gezogen. Sie machte demnach mehr Umsatz von Juli bis Ende September, allerdings blieb der Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum nahezu unverändert. Die Verbio-Aktie liegt auf Jahressicht klar im Plus.  

Verbios Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahreswert um 13 Prozent auf 178,2 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag nach den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2017/2018 bei 15,9 Millionen Euro und entsprach damit wieder dem des Vergleichszeitraumes. Das Quartalsergebnis wies Verbio mit 7,4 Millionen Euro aus - daraus ergibt sich wie im ersten Quartal 2016/2017 ein Ergebnis je Aktie von 0,12 Euro.

Maßgeblich für die Entwicklung waren niedrigere Margen im Biodiesel, teilte Verbio mit. Die Produktionsanlagen waren jedoch sowohl beim Biodiesel als auch beim Bioethanol hoch ausgelastet. Die gegenüber dem Vergleichsquartal geringere Produktion von Biomethan sei auf einen nun behobenen Brandschaden in der Anlage Schwedt (Oder) zurückzuführen. Am Standort Pinnow begann Verbio mit dem Bau einer 10-Megawatt-Stroh-Biomethananlage. Die Inbetriebnahme soll im Verlauf des zweiten Halbjahres 2018 erfolgen, hieß es.

Die Bioenergie-Aktie kostet aktuell im Xetra-Handel rund 8,1 Euro, auf Sicht eines Jahres notiert sie damit 21 Prozent im Plus (Stand: 9.11., 9:45 Uhr). Allerdings liegt die Verbio-Aktie noch deutlich unter dem Kurshoch von knapp 13,4 Euro, das sie Mitte September erreichte.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x