Die KTG Energie AG ist spezialisiert auf den Betrieb von Biogasanlagen. / Quelle: Fotolia

05.05.15 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Biogas-Aktie KTG Energie AG hat noch Luft nach oben

Seit dem Aktientipp mit einer Kaufempfehlung für die Aktie der KTG Energie AG vor fünf Monaten hat sich der Anteilsschein um fast zehn Prozent verteuert. Mit 12,35 Euro notiert er im Xetra heute um 10 Uhr um sieben Prozent über dem Vorjahreswert.  Hier  gelangen Sie zu unserem Aktientipp vom 2. Dezember 2014.

Die Führung der auf Biogasanlagen spezialisierten KTG Energie AG sieht das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs. Es hatte im Geschäftsjahr 2013/2014 den Umsatz um 40 Prozent und den Gewinn um rund 50 Prozent verbessert (wir  berichteten). Der Umsatz war auf 70,9 Millionen Euro gewachsen, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschriebungen (EBITDA) auf 22 Millionen Euro und das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf 12 Millionen Euro. Nun rechnet die Unternehmensspitze für das Geschäftsjahr 2014/2015 mit einem Umsatz von über 80 Millionen Euro und einem EBITDA von 26 Millionen Euro. Der Vorstand sieht gute Chancen, durch den Ausbau des bestehenden Anlagen-Portfolios und weitere Akquisitionen den Umsatz im laufenden Geschäftsjahr sogar auf 100 Millionen Euro zu steigern.

Weiterer Ausbau der Produktionskapazität

Die Gesellschaft aus Hamburg hat nun ihre Kapazität durch die Übernahme von drei Biogasanlagen mit einer Kapazität von insgesamt 7,5 Megawatt (MW) ausgebaut. Sie befinden sich nach deren Angaben in Brandenburg. Sie werden von der KTG Agrar AG, der Muttergesellschaft der KTG Energie AG, und von örtlichen Landwirten mit Substraten versorgt. Verkäufer der Anlagen ist die insolvente AC Biogas-Gruppe aus Münster. Das Insolvenzgericht Münster hat der Übernahme der Anlagen durch die KTG Energie AG zugestimmt. Der von ihnen erzeugte Grünstrom wird mit festen Einspeisetarifen vergütet, die das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) im Zeitraum 2009 bis 2011 ab Netzanschluss für 20 Jahre garantiert. Laut der Biogasanlagenspezialistin ermöglicht diese Übernahme einen zusätzlichen Umsatz von 12 Millionen Euro und ein zusätzliches EBITDA von 3 bis 4 Millionen Euro pro Jahr. Damit erreiche die KTG Energie AG eine Produktionskapazität von über 60 MW.

Thomas Berger ist Chief Executive Officer der KTG Energie AG. Er erläutert.: „Die Übernahme zeigt, dass attraktives Wachstum im sicheren EEG-Markt nach wie vor möglich ist. Die Standorte passen perfekt in unseren Produktionsverbund – Anlagen-Optimierung, Service und Überwachung werden wir sehr effizient organisieren.“ Laut Berger wird die Produktionskapazität nach Abschluss des laufenden Geschäftsjahres um rund 25 Prozent höher liegen als beim Börsengang 2012 prognostiziert. „Die für zwanzig Jahre garantierte Einspeisevergütung und die Abnahmegarantie sichern unsere künftigen Umsätze und Erträge, so dass unser Geschäftsmodell auf einer äußerst soliden Basis steht und attraktive Dividenden ermöglicht“, so der CEO weiter. Schon ohne die aktuellen Akquisition sei mit dem Anlagenbestand der KTG Energie AG ab dem Geschäftsjahr 2015/2016 ein Umsatzsockel von 90 Millionen Euro und ein EBITDA-Sockel von 28 bis 29 Millionen Euro gesichert.

Die Aktie stabilisiert das Anlegerportfolio

Mittlerweile sind die guten Wachstumschancen des Unternehmens im Aktienkurs bereits zu einem großen Teil eingepreist. ECOreporter.de rät dennoch zum Kauf der Beteiligung, mit Kursziel auf Jahressicht von 16 Euro. Für die Aktie spricht vor allem das solide Geschäftsmodell. Der Agrarkonzern KTG Agrar AG garantiert, dass die Biogasanlagen ausreichend mit den benötigten Substraten versorgt werden, auch weil er selbst von einer guten Geschäftsentwicklung der Tochtergesellschaft profitiert. Deren Einnahmen basieren auf dem Verkauf von Gas und Strom aus Biogasanlagen, die durchweg Anspruch auf EEG-Tarife haben. Die langjährige Erfahrung des Unternehmens spricht dafür, dass es ihm gelingt, das technische Potential der Biogasanlagen auch auszuschöpfen. Große Wachstumssprünge sind auf lange Sicht zwar nicht mehr zu erwarten, wohl aber eine stabile Ergebnisentwicklung. Daher dürfte sich auch die Aktie langfristig stabil entwickeln.

KTG Energie AG: ISIN DE000A0HNG53 / WKN A0HNG5
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x