30.03.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Biogasanlagenbauer muss 2008 zurückstecken – 2009 soll zweistelliges Wachstum bringen

Einen Umsatzrückgang auf rund 101 Millionen Euro berichtet der Biogasanlagenbauer EnviTec Biogas AG für das Geschäftsjahr 2008 (Vorjahr: 132,4 Millionen Euro). Laut dem Unternehmen aus Lohne wuchs das Auslandsgeschäft nach vorläufigen Zahlen von 8,2 Millionen Euro im Vorjahr auf 29,7 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag bei rund 3,2 Millionen Euro (Vorjahr: 18,1 Millionen Euro). Mitte 2008 hatte EnviTec noch ein negatives EBIT von 1,4 Millionen Euro gemeldet (Opens external link in new windowECOreporter.de berichtete). Die eigenen Ziele hat das Unternehmen verfehlt, sie lagen bei 105 bis 115 Millionen Euro Umsatz und 5,0 bis 8,0 Millionen Euro EBIT.

Jörg Fischer, Finanzvorstand von EnviTec Biogas, sieht sein Unternehmen auf einem guten Weg: „Jetzt wollen wir nachlegen und in 2009 deutlich zweistellig wachsen.“ Das Unternehmen rechnet im Jahr 2009 mit einem Umsatzwachstum auf 150 bis 200 Millionen Euro. Allein im Geschäftsbereich Anlagenbau verbuchte man zum Jahresende Aufträge in Höhe von 161 Millionen Euro vor, davon stammten rund 54 Millionen Euro aus dem Ausland. Das größte Potenzial sieht EnviTec neben Deutschland im laufenden Jahr in Belgien, Italien, Großbritannien, Spanien und Indien. Auch der Eigenbetrieb von Biogaskraftwerken soll ausgebaut werden. Aktuell betreibe man Anlagen mit einer Leistung von zwölf Megawatt, im laufenden Jahr wolle man zwischen 40 und 60 Millionen Euro in den Eigenbetrieb investieren, so EnviTec.

EnviTec Biogas AG: ISIN DE000A0MVLS8 / WKN A0MVLS
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x