02.08.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Biokaffeeproduzentin Green Mountain Coffee Roasters kappt Prognose trotz Wachstum im 3. Quartal

Die US-amerikanische Biokaffeeproduzentin Green Mountain Coffee Roasters Inc.  hat den Umsatz im dritten Quartal auf 869,2 Millionen Dollar gesteigert. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 21 Prozent. Der Nettogewinn des Unternehmens aus Waterbury im Bundesstaat Vermont stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 30 Prozent auf 73,3 Millionen Dollar oder 36 Dollarcents je Aktie.

Die Prognose für das vierte Quartal und das Gesamtjahr hat die Biokaffeeproduzentin dagegen gekappt, zum zweiten Mal in diesem Jahr. Sie erklärt dies unter anderem damit, dass sie im Sommer die Lagerbestände aufstocken will, um den für den Herbst erwarteten Nachfrageschub bedienen zu können.

Green Mountain Coffee Roasters erwartet für laufende das vierte Quartal 45 bis 50 Dollarcents Nettogewinn bei einem Umsatz von 889,9 bis 925,5 Millionen Dollar. Für das Gesamtjahr stellt das Unternehmen 2,21 bis 2,26 Dollar je Aktie als Nettogewinn in Aussicht und 3,79 bis 3,84 Milliarden Dollar Umsatz. Im Mai hatte die Prognose noch einen Gewinn je Aktie zwischen 2,40 und 2,50 Dollar und einen Umsatz zwischen 3,8 und 4 Milliarden US-Dollar anvisiert.

Ferner veröffentlichte die Biokaffeeproduzentin einen Ausblick auf 2013. Demnach rechnet sie für das kommende Jahr mit einem Umsatzanstieg um 15 bis 20 Prozent und einer Zunahme des Nettogewinns auf 2,55 bis 2,65 Dollar je Aktie. Das Unternehmen erhofft sich einen deutlichen Anstieg der flüssigen Mittel auf 100 bis 150 Millionen Dollar und will sie unter anderem dafür einsetzen, bis 2014 Aktien zurück zu kaufen.

Green Mountain Coffee Roasters: ISIN: US3931221069 / WKN: 887856
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x