23.03.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Biokraftstoffherstellerin Verbio schafft Turnaround

Die Leipziger Biokraftstoffherstellerin Vereinigte BioEnergie AG (Verbio) hat ihre Produktion 2010 von 567.688 auf 584.311 Tonnen gesteigert. Der Umsatz stieg von 501,7 auf 520,6 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) verbesserte sich auf 10,4 Millionen Euro. 2009 war noch ein Verlust von drei Millionen Euro entstanden.

Die Ergebnisverbesserung resultiert nach Angaben des Unternehmens aus einer Margenverbesserung bei höheren Auslastungen im Segment Bioethanol und dem Verkauf von sechs Windkraftanlagen für sieben Millionen Euro. Der Periodenüberschuss wird mit acht Millionen Euro angegeben. Daraus errechnet sich ein Ergebnis je Aktie von 0,13 Euro.

Der Konzern weist zum 31. Dezember 2010 einen positiven operativen Cashflow in Höhe von 25,3 Millionen Euro aus. Dazu beigetragen hat eine zahlungswirksame Verminderung der Vorratsbestände um 27 Millionen Euro.

Im Geschäftsjahr 2011 will Verbio die Marktanteile bei Biodiesel und Bioethanol weiter steigern. Der Absatz von Biogas soll durch eine Vertriebs- und Marketingoffensive und durch die Gewinnung neuer Kundengruppen deutlich gesteigert werden. Der Vorstand erwartet einen Umsatz in der Bandbreite zwischen 550 und 600 Millionen Euro. Das EBIT soll zwischen 15 und 20 Millionen Euro erreichen.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x