Filiale des Bio-Lebensmittelhändlers Whole Foods Market. / Foto: Unternehmen

16.03.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Biolebensmittel-Aktie: Rückrufaktion von Whole Foods Market

Whole Foods Market mit Hauptsitz im texanischen Austin ist der größte Bio-Lebensmittelhändler der USA. Das Unternehmen leidet unter dem Preisdruck durch die verstärkte Konkurrenz und drückt daher auf die Kostenbremse. Dies möglicherweise zu Lasten der Qualität. Seit 2015 hat es mehrfach Produkte zurückrufen müssen. Nun warnt er vor Käseprodukten der Marke Vultro Creamery. Es besteht der Verdacht, dass Käse dieser Marke mit Listerien befallen ist. Diese Bakterien können Lebensmittelinfektionen auslösen und vor allem für sehr junge und für alte Menschen eine Gefahr darstellen.

Whole Foods Market ruft damit zum wiederholten Mal Käse aufgrund eines möglichen Listerienbefalls zurück. Allerdings steht das Unternehmen offenbar in diesem Fall nicht in der Verantwortung. US-Medienberichten zufolge hatten zuvor andere Lebensmittelhändler vor Käseprodukten der Marke Vultro Creamery gewarnt. Whole Foods Market habe sich diesen Rückrufen nun angeschlossen. Von den bislang berichteten Erkrankungsfällen nach dem Verzehr dieser Käseprodukte stehe keine in Zusammenhang mit Verkäufen in Filialen von Whole Foods Market.

Whole Foods Market Inc. ISIN US9668371068 / WKN 886391
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x