Fleischtheke von Whole Foods Market. / Quelle. Unternehmen

21.09.15 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Biolebensmittelaktien im Fokus: NAI und Whole Foods Market

Die Aktie des Biolebensmittelhändlers Whole Foods Market hat jetzt ein neues Jahrestief erreicht. Nach sechs Monaten Talfahrt notiert der Anteilsschein an der Nasdaq heute Mittag nur noch bei 32 Dollar und damit 19 Prozent unter dem Vorjahreskurs. So wenig war er zuletzt im Sommer 2011 wert gewesen und danach auf über 60 Dollar angestiegen. Im Xetra lag der Kurs heute Mittag bei 29,10 Euro. 

Nach Einschätzungen von US-Analysten wird die Aktie des Biolebensmittelhändlers damit unter Wert gehandelt. Experten von Piper Jaffray und von Morgan Stanley nennen als fairen Wert des Anteilsscheines 34 bzw. 37 US-Dollar. Zu einer Kaufempfehlung können sie sich aber noch nicht durchringen. Sie raten lediglich dazu, die Beteiligung zu halten. Zuversichtlicher äußern sich Analysten von Canaccord Genuity. Sie empfehlen die Aktie von Whole Foods Market zum Kauf und rechnen mit einer deutlichen Kurserholung. Als Kursziel nennen sie 60 Dollar.

Das Wertpapier war stark unter Druck geraten, nachdem im Juni 2015 bekannt geworden war, dass in New Yorker Filialen von Whole Foods Market Produkte falsch etikettiert und damit zu teuer abgerechnet worden waren. Das Unternehmen mit Hauptsitz im texanischen Austin hat selbst eingeräumt, dadurch stark an Kunden-Vertrauen eingebüsst zu haben. Damit erklärte die Konzernführung auch die Kürzung der Jahresprognose, die sie Ende Juli 2015 bekannt gab. Demnach rechnet sie nicht mehr damit, ein Umsatzwachstum von über fünf Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2013/2014 zu erreichen. Laut Firmenchef Walter Robb ist Absatz des Biolebensmittelhändlers seit Juni eingebrochen. Whole Foods Market schließt das laufende Geschäftjahr Ende September 2015 ab.

Die Analysten von Canaccord Genuity gehen davon aus, dass Whole Foods Market lediglich eine Wachstumsdelle hinnehmen muss, sich aber weiter auf einer Erfolgsspur bewegen wird. Das Unternehmen habe trotz der Probleme im Sommer im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres Umsatz und Gewinn steigern können. Das sei auch für das kommende Geschäftsjahr zu erwarten.

Gewinnsprung von Natural Alternatives International

Gute Jahreszahlen bereits geliefert hat der US-amerikanische Bionahrungsergänzungsmittel-Hersteller Natural Alternatives International (NAI). Er hat im Geschäftsjahr 2014/2015, das Ende Juni 2015 auslief, den Umsatz um 3,5 Prozent auf 79,5 Millionen Dollar verbessert. Der Jahresgewinn sprang von 2,0 Millionen Dollar oder 29 Dollarcent je Aktie auf 3,3 Millionen Dollar oder 49 Dollarcent je Aktie. Das Unternehmen aus San Marcos in Kalifornien ist schuldenfrei und verfügt nach eigenen Angaben über flüssige Mittel im Umfang von 18,6 Millionen Dollar.
Die Aktie von Natural Alternatives International sprang nach Bekanntgabe der Bilanz an der Nasdaq um über sieben Prozent auf 6,4 Dollar. Sie notiert damit um 14 Prozent höher als vor einem Jahr. Nach Einschätzung von ECOreporter.de erscheint das Kurspotential damit aber vorerst ausgereizt. Anleger sollten die Beteiligung halten und abwarten, ob das Unternehmen den Wachstumskurs fortsetzen kann. Natural Alternatives International hat noch keine Prognose für das neue Geschäftsjahr ausgegeben.

Natural Alternatives International Inc.: ISIN US6388423021 / WKN 880900
Whole Foods Market Inc: ISIN US9668371068 / WKN 886391 
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x