Bio-Joghurt von Hain Celestial. / Foto: Unternehmen

06.11.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Biolebensmittelanbieter Hain Celestial meldet Rekordgewinn

Der Biolebensmittelanbieter Hain Celestial hat eine positive Zwischenbilanz für das erste Quartal vorgelegt. Dennoch setzt die Aktie ihre Talfahrt fort.

Börsianer können nachtragend sein. Hain Celestial aus Lake Success im US-Bundesstaat New York hatte im August Zahlen für das Geschäftsjahr 2014/2015 veröffentlicht, die unter der Prognose des Unternehmens lagen (wir  berichteten). Seither hat sich die Aktie an der Nasdaq von 63 auf 48 Dollar verbilligt. Nun hat der Biolebensmittelanbieter einen Anstieg von Umsatz und Gewinn im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres mitgeteilt. Die Aktie steht aber weiter unter Druck. In Frankfurt verbilligte sie sich heute bis 10 Uhr um 2,7 Prozent auf 43,6 Euro. Damit hat sie in den letzten drei Monaten 30 Prozent an Wert verloren und notiert nur noch vier Prozent über dem Vorjahreskurs.

Hain Celestial erwirtschaftet nach eigenen Angaben im ersten Quartal 642,6 Millionen Dollar Umsatz. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Zuwachs um neun Prozent. Der operative Gewinn stieg ebenfalls um neun Prozent auf 63,2 Millionen Dollar oder 37 Dollarcent. Das ist laut dem Biolebensmittelanbieter für das Unternehmen ein Rekordwert für das erste Quartal.

Chief Executive Officer (CEO) Irwin D. Simon bekräftigte bei der Präsentation der Zahlen die Prognose für das Gesamtjahr. Er rechnet weiter mit einer Umsatzsteigerung um 10 bis 15 Prozent auf 2,97 Milliarden bis 3,11 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie wird laut dem Firmengründer gegenüber dem Vorjahr um 12 bis 20 Prozent auf 2,11 bis 2,26 Dollar klettern.

Hain Celestial Group Inc.: ISIN US4052171000 / WKN 908170
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x