05.07.11 Anleihen / AIF

Biomasse-Forstinvestment zu Eukalyptus in Paraguay

Ein neues Nutzholzinvestment mit dem Fokus auf Paraguay bietet die Forstinvest GmbH und Co KG aus Soltau an. Dies erklärte das Unternehmen gegenüber ECOreporter.de. Das Investmentprodukt Biomasse 8/12 ziele auf die wachsende Nachfrage nach Holzpellets, Holzchips und Brennholz, so die Emittentin. Investiert wird demnach in die Aufforstung von Eukalyptus in Paraguay, der nach vier Jahren wieder neu ausschlage und dann neu aufgezogen werde. Das geerntete Holz ist für die Produktion von Pellets, Holzchips und Brennholz vorgesehen.


Auf einen Hektar Aufforstungsfläche sollen 1.600 Bäume gepflanzt werden. Die Beteiligung ein einem Hektar Eukalyptus-Plantagenfläche kostet 3.800 Euro. Für einen halben Hektar gibt der Initiator 1.900 Euro als Beteiligungssumme an. Anleger können zwischen zwei Investmentvarianten wählen: Entweder sie legen ihr Kapital für acht oder für zwölf Jahre an. Für beide Varianten ist eine erste Renditeausschüttung nach vier Jahren vorgesehen.


Laut Ertragsprognose sollen die Investoren eine ansteigende jährliche Rendite bekommen, die nach acht Jahren zwischen 4,86 und 8 Prozent liegen soll. 4,86 Prozent jährliche Rendite sind für den Fall kalkuliert, dass der Holzpreis nicht steigt, 8 Prozent anfängliche Rendite stellt der Anbieter für den Fall in Aussicht, dass der Holzpreis 3 Prozent zulegen sollte.


Nach zwölf Jahren Laufzeit stellt Forstinvest 7,89 Prozent jährliche Rendite für den Fall ohne Holzpreissteigerung in Aussicht, für eine Preisanstiegsszenario um 3 Prozent kalkuliert das Unternehmen mit 11,12 Prozent jährliche Rendite nach zwölf Jahren. Wer sich im Verlauf des Investments entscheidet, die Laufzeit von acht auf zwölf zu verlängern, zahlt eine Gebühr.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x