17.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

BKN biostrom AG hat Aktivitäten im Biodiesel-Markt beendet – Vorstand erläutert gegenüber ECOreporter.de Hintergründe

Die Aktie der BKN biostrom AG hat am Morgen im XETRA sechs Prozent zugelegt. Ausgelöst wurde dieser Kurssprung offenbar dadurch, dass das 2007 als Biodieselunternehmen an die Börse gekommene Unternehmen heute den Verkauf seiner Biodieselanlage in Bokel melden konnte. Mit der Veräußerung dieser Multi-Feedstock-Anlage ist die BKN nach eigenen Angaben aus dem Biodieselgeschäft ausgestiegen. Fortan will sie sich auf das zwischenzeitlich erworbene Geschäft der Projektentwicklung von Biogasanlagen konzentrieren.

Wie Gunnar Dresen, Finanzvorstand der BKN biostrom AG, im Gespräch mit ECOreporter.de erklärte, wurde die Anlage in Bokel an die britische BF Oils Ltd. aus London verkauft. Die auf den internationalen Biokraftstoffmarkt fokussierte Vertriebs- und Logistikgesellschaft habe mit der Anlage Produktionskapazitäten eingekauft und wolle ihren Marktanteil in Deutschland erhöhen. Über die Höhe des Kaufpreises habe man Stillschweigen vereinbart. „Wir sind aber mit dem Kaufpreis zufrieden und sicher, dass auch unsere Aktionäre damit zufrieden sein können“, so Dresen. Angesichts der schlechten Marktbedingungen habe man aber auch keinen riesigen Buchgewinn erzielen können. Der Finanzvorstand wies darauf hin, dass der Verkauf sich noch in der Bilanz des demnächst endenden Geschäftsjahres niederschlagen werde. Man habe vereinbart, dass die BF Oils einen Teil des Kaufpreises bereits in diesem Monat überweist.

Angesprochen auf die Motivation, die noch neue Anlage zu verkaufen und sich damit ganz aus dem ursprünglichen Hauptgeschäft zu verabschieden, verwies Dresen gegenüber ECOreporter.de darauf, das man sich am Scheideweg befunden habe. Um erfolgreich das Biodieselgeschäft zu betreiben, hätte man weiter investieren müssen, um die erforderliche kritische Masse zu erreichen. Zum anderen sei die Führung der BKN davon überzeugt, dass die Stärken des Unternehmens eher im Projektieren von Biogasanlagen lägen. Daher wolle man sich darauf konzentrieren.

Die Mittel aus dem Verkauf der Biodieselanlage erhöhen den Finanzierungsspielraum der BKN biostrom für das Biogasgeschäft, meint Karsten von Blumenthal, Analyst der Hamburger SES Resarch. Ihm zufolge winken dem Unternehmen da höhere Margen als im Biodieselbereich. Er empfiehlt dessen Aktie weiter zum Kauf, mit Kursziel 11,50 Euro. Am Mittag notierte das Wertpapier im elektronischen Handel bei 4,24 Euro und damit etwa zwei Drittel unter dem Vorjahreskurs.

BKN biostrom AG: ISIN DE000A0LD4M4 / WKN A0LD4M

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x