12.07.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

BKN biostrom AG investiert Anleihe-Erlöse in Biogasanlagen

Die BKN biostrom AG aus Vechta investiert aus der Anleihe-Emission in sechs Standorte, die für den Eigenbetrieb von Biogasanlagen bestimmt sind. Davon befinden sich bereits fünf in Betrieb. Die sechste Biogasanlage ist dem Unternehmen zufolge im Bau und soll bis zum Jahresende Erneuerbare Energie in das Stromnetz einspeisen. Zukünftig werden diese sechs und weitere in der Planung befindliche Biogasanlagen in eigener Regie betrieben.

Die Finanzmittel für den Start des Eigenbetriebs stammen aus der kürzlich emittierten Unternehmensanleihe (WKN: A1KQ8V). Die Emission der Anleihe dauert an.

Die BKN biostrom AG verfügt nach eigenen Angaben aktuell über eine Projektpipeline von 30 Anlagen im Gesamtvolumen von 85 Millionen Euro, die sowohl für eine Realisierung im Eigenbetrieb als auch für Investoren zur Verfügung stehen. Aktuell seienzwei weitere Anlagen baufertig genehmigt und sollen in Kürze für den Eigenbetrieb errichtet werden. Das weitere Wachstum im Eigenbetrieb will BKN biostrom flexibel an den Finanzierungsrahmen anpassen, der maßgeblich durch die Erlöse der Anleihe bestimmt werde.

Zusätzlich plant BKN biostrom, das eigene Leistungsspektrum basierend auf der Biogas-Kompetenz um weitere Energiedienstleistungen wie Contracting und spezielle Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung zu erweitern.

BKN biostrom AG: ISIN DE000A0LD4M4 / WKN A1KQ8V

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x