02.07.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

BKN biostrom AG sichert sich Paket von über 40 Biogasprojekten – Abschied des Vorstandschefs

Die BKN biostrom AG meldet den Abschluss eines Kooperationsvertrags mit einem nordostdeutschen Planungs- und Ingenieurbüro. Dieser Vertrag sichere dem Unternehmen ein Paket von über 40 Biogasprojekten. Die Projekte befinden sich nach Angeben von BKN biostrom in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Das Schwergewicht liege auf Anlagen zwischen 150 kW und 350 kW Leistung. Diese würden durch das kürzlich novellierte EEG besonders profitieren. Man wolle aus diesen Projekten in den nächsten zwei bis drei Jahren ein Umsatzvolumen von 50 Millionen Euro generieren, so BKN biostrom. Die Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro sei langfristig angesetzt und solle auch nach Abschluss des Vertrags weiterlaufen.

Nach Angaben von BKN biostrom hat der bisherige CEO Ulrich Wogart sein Amt niedergelegt, fortan werde auf einen CEO verzichtet. Mit dieser geplanten Verkleinerung des Vorstands wolle man der strategischen Konzentration auf das Geschäftsfeld Biogas Rechnung tragen. Wogart habe sein Amt "in bestem Einvernehmen mit der Gesellschaft und dem Aufsichtsrat" niedergelegt. Nun sei Finanzvorstand Gunnar Dresen für die Kapitalmarktkommunikation und Investorenbetreuung verantwortlich. Die beiden weiteren Vorstände Günter Schlotmann und Peter Westerhoff behielten ihre Aufgabengebiete unverändert bei, so BKN biostrom.
Ferner bekräftigte das Unternehmen die Absicht, das umgebaute Biodieselwerk in Bokel zu veräußern.

Die BKN biostrom Aktie stieg bis zum Mittag an der Frankfurter Börse um 1,9 Prozent auf 4,30 Euro. Damit hat sie gegenüber dem Vorjahr mehr als die Hälfte an Wert verloren.


BKN biostrom AG: ISIN DE000A0LD4M4 / WKN A0LD4M
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x