07.07.09

BKW FMB Energie AG: Energieproduktion aus biogenem Material

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die AVAG hat zusammen mit der BKW FMB Energie AG die Oberland Energie AG mit Sitz in Thun gegründet. Die AVAG hält 51%, die BKW 49% der Aktien. Die Gesellschaft bezweckt im Raum Oberland den Bau und den Betrieb von Anlagen zur Produktion von Energie (elektrische Energie, Wärme) aus biogenem Material. Konkret beabsichtigen die Parteien die Realisierung von zwei Projekten in der Gemeinde Spiez.

Die Gesellschaft ist für die Projektierung, Realisierung und operative Tätigkeit der geplanten Vergärungsanlage und der Restholzheizung verantwortlich. Der Standort für die Projekte befindet sich im Schluckhals, Gemeinde Spiez. Die Verarbeitungskapazität der beiden Anlagen beträgt rund 20'000 Tonnen pro Jahr. Die elektrische Energie (rund 3'000 MWh) soll ins lokale Elektrizitätsnetz eingespeist und die Wärme (total rund 4'250 MWh) über einen Nahwärmeverbund an umliegende Kunden abgegeben werden. Die Baueingabe ist erfolgt.
 

Kontakt:
BKW FMB Energie AG
Viktoriaplatz 2
3000 Bern 25
Tel. 031 330 51 07
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x