28.08.08 Aktientipps

Börsenbrief rechnet vor: Bewertung der Öko-Test Holding AG durch Großaktionärin zu niedrig

Die Großaktionärin der Öko-Test Holding AG, Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (DDVG), hat den freien Aktionären des Unternehmens Ende Juni ein Kaufangebot in Höhe von 1,05 Euro je Aktie gemacht (ECOreporter.de berichtete). Diesen Preis hält der Wiener Börsenbrief Öko-Invest für zu niedrig. Auf Basis des 2007er Gewinns in Höhe von 0,41 Millionen Euro errechne sich bei insgesamt 5,1 Millionen Aktien und einem Kurs von 1,05 Euro je Aktie ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 13, so das Blatt. In Zukunft würden bei Öko-Test Abschreibungen in Höhe von 350.000 Euro jährlich entfallen, damit könne der Überschuss auf 0,5 bis 0,7 Millionen Euro wachsen. Dies entspreche eine Gewinn je Aktie in Höhe von 0,098 bis 0,137 Euro. Lege man erneut ein KGV von 13 zugrunde, errechne sich ein Aktienpreis von 1,27 bis 1,78 Euro. Weitere Wertsteigerungen der Aktie seien denkbar, wenn Öko-Test nicht genutzte Barmittel im Volumen von 5,16 Millionen Euro dazu verwende, eigene Aktien zurückzukaufen, heißt es.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x