16.09.09 Aktientipps

Börsenbrief stuft Precious Woods Holding AG von „Kaufen“ auf „Halten”

Rote Zahlen hat die Züricher Tropenholzspezialistin Precious Woods Holding AG für das erste Halbjahr 2009 gemeldet (Opens external link in new windowECOreporter.de berichtete). Laut Recherchen des Schweizer Fernsehens stand das Unternehmen zusätzlich unter Druck, weil die Rückzahlung eines Kredits der Hollandsche Bank-Unie (HBU) nicht gesichert schien.

Der Wiener Börsenbrief Öko-Invest meldete, dass ein Viertel der Verluste des nachhaltigen Forstunternehmen in Brasilien angefallen seien. Aufgrund von „Einsprüchen Dritter“ habe sich dort die behördliche Erntebewilligung verzögert. Mit Unterstützung von Gewerkschaftsvertretern und Parlamentsabgeordneten wehre sich Precious Woods gegen Vorwürfe wie illegale Holzernte. Der Öko-Invest senkte seine Empfehlung für die Aktie des Unternehmens von Kaufen“ auf „Halten“. Man rechne damit, dass Precious Woods die aktuelle Liquiditätskrise bewältigen werde, so das Blatt, die Aktie könne dann wieder über ihrem Nominalwert von 50 Schweizer Franken (CHF) notieren. Zuletzt wurden die Anteilscheine in Zürich zum Preis von 42 CHF gehandelt, in Frankfurt kosteten sie 27,33 Euro (minus 3,46 Prozent; 16.9.2009; 9:00 Uhr). Der Tiefstkurs 2009 lag bei 16,62 Euro am 10. März. Vor einem Jahr notierte die Aktie bei 52,50 Euro.

Precious Woods Holding AG: ISIN CH0013283368 / WKN 982280
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x