Nachhaltige Aktien, Meldungen

Börsennotierter Solarprojektierer baut Kraftwerk mit 11.500 Dünnschichtmodulen

Den Start zum Bau eines neuen Großprojektes den nächsten Tagen meldet die Merkendorfer Payom Solar AG. Mit einem Auftragsvolumen von insgesamt drei Millionen Euro plant das Unternehmen demnach, ein 9.000 Quadratmeter großes Dach im Rheinland mit einer Dünnschicht-Photovoltaik-Anlage auszustatten. Für den Auftrag sollen Dünnschicht Module des US-amerikanischen Herstellers First Solar zum Einsatz kommen. Diese zeichnen sich laut dem Merkendorfer Unternehmen durch ihre höhere Wirtschaftlichkeit gegenüber konventionellen Solarmodulen aus kristallinem Silizium aus. Für das Projekt würden insgesamt 11.500 Solarmodule benötigt, so Payom.

Die Payom-Aktie stieg um 4,14 Prozent auf zuletzt 11,82 Euro (Frankfurt; 16:54 Uhr). First Solar notierten bei 158,52 Euro, ein Plus von 2,21 Prozent (16:03 Uhr)

Payom Solar AG: WKN A0B9AH / ISIN DE000A0B9AH9
First Solar AG: WKN: A0LEKM / ISIN: US3364331070

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x