25.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Bonner Solarprojektierer vervielfacht sein Konzernergebnis

Ein deutlich gesteigertes Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2009 meldet der Bonner Solarprojektierer Solarparc AG. Laut der aktuellen Bilanz steigerte der Konzern seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 3,2 Millionen auf 11,1 Millionen Euro. Das Gesamtergebnis selbst sei in dieser Zeit von 300.000 Euro auf 3,5 Millionen Euro mehr als verzehnfacht worden, so die Bonner weiter. Im Zuge dessen sei das  Ergebnis je Aktie von 0,05 auf 0,58 Euro gestiegen.

In die Bilanz mit eingerechnet sei der geschlossene Fonds Solarparc Deutschland I, dessen vier bayrische Anlagen im vergangenen Jahr planmäßig ans Netz gegangen seien, so der Projektierer weiter. Das Gesamtvolumen des Fonds belaufe sich auf 103,54 Millionen Euro (näheres zu diesem Fonds erfahren sie Opens external link in new windowhier).

An der Börse in Frankfurt kletterte die Aktie des Bonner Solarprojektierers heute am Morgen um 0,92 Prozent oder 6 Cent auf 6,56 Euro. Die langfristige Performance des Papiers kann sich sehen lassen. Seit Anfang April gewann sie 48 Prozent an Wert. Dabei liegt sie damit jedoch satte 64 Prozent unter ihrem zeitweiligen Höchstniveau im September vergangenen Jahres. Damals kostete die Aktie noch 9,33 Euro.

Solarparc AG: ISIN: DE0006352537/WKN: 635253

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x