Anleihen / AIF

BonVenture setzt weiter auf soziales Risikokapital

Der Risikokapitalgeber BonVenture feiert sein zehnjähriges Bestehen. Die Gesellschaft aus München unterstützt Unternehmen mit sozialem und ökologischem Geschäftszweck und gilt als Pionier der Branche. Sie ist dabei selbst als Social Business aufgestellt und verfolgt einen gemeinnützigen Ansatz. Seit der Gründung hat BonVenture nach eigenen Angaben über 25 Projekte unterstützt. "Bei unserer Gründung standen wir noch vor vielen offenen Fragen. Doch heute wissen wir, dass soziale Geschäftsmodelle funktionieren, und dass wir mit sozialem Risikokapital viel in der Gesellschaft bewegen können", erläutert Dr. Erwin Stahl, Geschäftsführer der BonVenture Management GmbH.

Laut Stahl will BonVenture im nächsten Jahr ein dritten Fonds aufgelegen, um weitere Generationen von Sozialunternehmern finanzieren zu können und zudem neue Investorengruppen für den Markt zu gewinnen. Auch soll in Zukunft an innovativen Finanzinstrumenten für die Integration von Stiftungen und öffentlicher Hand in den Impact Investing Markt gearbeitet werden.

"Für die nächsten 10 Jahre ist es ausschlaggebend, dass sich BonVenture für eine Weiterentwicklung der Strategie entschieden hat", sagt Henrik Naujoks, Partner bei der Strategieberatung Bain & Company. "Wir freuen uns sehr darüber, dass wir BonVenture pro bono helfen konnten, sich weiterhin als Pionier in einem Markt zu positionieren, der sich zunehmend professionalisiert und ein wichtiger Treiber sozialer Innovation ist."
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x