11.06.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

BP aus prominentem Nachhaltigkeitsindex entfernt - Aktie auf Rekordtief

Seit Beginn der Katastrophe im Golf von Mexiko hat sich der BP-Aktienkurs nahezu halbiert und den tiefsten Stand seit 14 Jahren erreicht. Börsianer fassen das Papier nur noch mit spitzen Fingern an. Ratingagenturen haben die BP-Aktie stark herunter gestuft. Hintergrund sind Befürchtungen, dass dem Ölkonzern die Kosten explodieren, die das Unglück verursacht. Merrill Lynch kalkuliert in einer aktuellen Prognose bereits mit etwa 30 Milliarden Dollar.

Von ihrem Index der 50 größten nachhaltigen Unternehmen der Welt hat die New Yorker NASDAQ OMX-Gruppe den britischen Öl- und Gaskonzern jetzt entfernt. Auch etliche nachhaltige Fonds hatten in der Vergangenheit auf das falsche Pferd gesetzt und sich mit BP-Aktien eingedeckt, obwohl das Unternehmen bereits seit Jahren für Negativschlagzeilen im Bereich Ökologie und soziale Verantwortung sorgte. ECOreporter.de berichtete über deutsche Nachhaltigkeitsfonds, in deren Portfolios BP zumindest noch vor kurzem zu den größten Positionen zählte. Per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu unserem Bericht.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x