22.09.09 Erneuerbare Energie

BP verkauft indisches Windkraftgeschäft

Der britische Ölkonzern BP dünnt sein Geschäft im Bereich der Erneuerbaren Energien weiter aus. Nun hat er den Verkauf seiner indischen Windkrafttochter BP Energy India Private Limited gemeldet. Demnach ist das Unternehmen mit einem Windkraftportfolio von insgesamt 100 Megawatt an die Green Infra Limited verkauft worden. Der Kaufpreis liegt den Angaben zufolge bei 95 Millionen US-Dollar, wovon 37 Millionen bar gezahlt wurden. Die restlichen 58 Millionen Dollar wurden in Form von Kreditübernahmen geleistet. Im Einzelnen gehören ein 40-Megawatt-Windpark in Dhule, ein 36,3-Megawatt-Windpark in Bhamasagara und ein 23,1-Megawatt-Windpark in Telagi zu den verkauften Projekten.

BP will sich vor allem auf den US-amerikanischen Windmarkt konzentrieren, wo die Grünstromsparte des Konzerns in den letzten drei Jahren Windkraftprojekte in einer Größenordnung von 1000 Megawatt realisiert hat. Insgesamt beinhaltet das US-Windkraft-Portfolio von BP rund 100 Projekte mit einer Gesamtkapazität von 20.000 Megawatt.

Per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu einem ECOreporter.de-Beitrag über das abnehmende Engagement von BP im Grünstromsektor.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x