06.12.12 Erneuerbare Energie

Branchenreport sagt weltweit starkes Wachstum der Erneuerbaren Energien voraus

Weltweit wird der Ausbau der Erneuerbaren Energien weiter voran schreiten. Das sagen Experten der Bank Sarasin in einem aktuellen Branchenreport zur Zukunft regenerativen Energien voraus. Demnach werden die Die weltweiten Windinstallationen bis 2016 auf rund 68 Gigawatt (GW) ansteigen. Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von zehn Prozent. Noch größer schätzt das Sustainability Research der Bank Sarasin das Potential der Photovoltaik ein.  Hier erwarten sie ein globales durchschnittliches Wachstum von jährlich 17 Prozent. Bis 2016 würden mehr als 66 GW an neuer Solarstrom-Leistung installiert.

Auch zusätzliche Technologien wie Meeresenergie und Geothermie würden den Anteil der Erneuerbaren an der Stromproduktion nochmals steigern, bei weiter sinkenden Kosten. Die verfügbaren Technologien an erneuerbaren Energien zeigen auch in den kommenden Jahren weitere Kostenreduktionen. Laut dem Branchenreport werden alle Technologien bis 2020 Gestehungskosten unter 0,15 Euro je Kilowatt (kW) erreichen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter steigern.

Das Sustainability Research der Bank Sarasin weist darauf hin, dass auch im laufenden Jahr die weltweit neu errichteten Energieerzeugungskapazitäten zum Großteil auf regenerative Quellen ausgerichtet sind. 2012 würden die Erzeugungskapazitäten für alternativen  Strom mehr als die Hälfte aller globalen Neuinstallationen ausmachen. Insgesamt steige die kumulierte Stromkapazität aus regenerativen Energien Ende 2012 auf 1473 GW.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x