Ballard Power Systems baut und vertreibt Brennstoffzellen in allen Größenordnungen von der Batterie bis zum Kraftwerk. Zudem bieten die Kanadier in Systemlösungen in diesem Bereich an. / Quelle: Unternehmen.

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Brennstoffzellenhersteller Ballard Power Systems verringert Quartalsverlust

Auch dank eines deutlichen Umsatzanstieges hat der Brennstoffzellenhersteller Ballard Power Systems Inc. seine Bilanz für das erste Quartal gegenüber dem Vorjahr verbessert. Das Unternehmen aus Burnaby in Kanada beschloss die ersten drei Monate des laufenden Jahres mit 14 Millionen Dollar Umsatz und 3,8 Millionen Dollar Nettoverlust. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Umsatzanstieg um 13 Prozent, während sich der Nettoverlust mehr als halbierte. Für die ersten drei Monate 2013 hatte Ballard Power Systems noch 12,3 Millionen Dollar Umsatz und 7,8 Millionen Dollar Nettoverlust verbucht.

Während der Umsatz mit dezentralen Backup-Systemen für Telekommunikation deutlich zurückging, legten die Bereiche Ingenieursleistungen und Service-Dienste sowie der Handel mit Ersatzteilen und Material jeweils stark zu. Speziell das Auslandsgeschäft in  Deutschland, Japan und Südafrika habe sich positiv entwickelt, hieß es.

Allerdings verzeichnet der Brennstoffzellenhersteller mit Produktionsstätten in Kanada mit 40,7 Millionen Dollar ein um 8,1 Prozent niedrigeres Auftragsvolumen zum Bilanzstichtag.

An der Prognose für das Gesamtjahr hält die Unternehmensführung unverändert fest. Diese geht von bis zu 30 Prozent Umsatzanstieg im Vergleich zu 2013 aus. Zweites erklärtes Ziel ist das Erreichen der schwarzen Null beim Ertrag vor Steuern Zinsen und Abschreibungen. Im ersten Quartal schlugen hier 1,8 Millionen Dollar Verlust zu Buche.

Ballard Power Systems Inc: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x