Tankstelle für mit Brennstoffzellen von Hydrogenics angetriebene Busse in den Niederlanden. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Brennstoffzellenhersteller Hydrogenics meldet Umsatzeinbruch

Im 1. Quartal 2014 hat der kanadische Brennstoffzellenzellenhersteller Hydrogenics einen Umsatzeinbruch hinnehmen müssen. Nach vorläufigen Berechnungen erreichte das Unternehmen aus Mississauga in der kanadischen Provinz Ontario nur einen Quartalsumsatz von 7 bis 7,5 Millionen Dollar. Im Vorjahreszeitraum hatte es noch 12,3 Millionen Dollar erlöst. Daryl Wilson, Präsident und Chief Executive Officer (CEO) von Hydrogenics erklärte dies mit Projektverschiebungen von Kunden und betonte, dass sie an ihrer Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 50 Millionen Dollar festhält.

Laut Wilson ist dieses Umsatzziel durch den bereits Ende 2013 erreichten Auftragsbestand von 57 Millionen Dollar weitgehend abgedeckt. Daraus könne Hydrogenics allein in diesem Jahr bereits 40 Millionen Dollar erlösen. Der CEO rechnet mit einem weiteren starken Auftragseingang vor allem in der zweiten Jahreshälfte. Er bekräftigte seine Annahme, dass die Brennstoffzellenspezialistin in 2014 auch einen Gewinn erwirtschaften wird. Im Gesamtjahr hatte das Unternehmen den Nettoverlust gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent auf 8,9 Millionen Dollar verringert, bei einem Umsatzsprung von  34 Prozent auf ein Rekordniveau von 42,4 Millionen Dollar.

Hydrogenics Corp: ISIN CA4488832078 / WKN A1CSG9
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x