19.06.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Brennstoffzellenspezialistin Ballard Power kassiert Jahresprognose

Das kanadische Brennstoffzellenspezialistin Ballard Power Systems kommt nicht aus der Verluistzone heraus. Laut dem Unternehmen aus Vancouver belasten Verzögerungen bei Verhandlungen zu Geschäftsabschlüssen seine Geschäfte. Deshalb senkte Ballard nun seine Bilanzprognose für das Geschäftsjahr 2012. Bislang hatte der Vorstand für 2012 100 Millionen US-Dollar Umsatz und eine schwarze Null vor Zinsen Steuern und Abschreibungen (EBITDA) prognostiziert. Nun rechnet die Unternehmensspitze noch mit 85 Millionen Dollar Umsatz und 5 Millionen Dollar EBITDA-Verlust.

Ballard verweist auf zähe Verhandlungen mit der Stadt Sao Paulo in Brasilien, die ihre Busflotte mit Ballard-Power-Brennstoffzellentechnologie ausstatten will. Dazu hatte Ballard mit offiziellen der Stadt bereits im Dezember eine Absichtserklärung unterzeichnet. Die Verzögerungen bei den Verhandlungen würden dazu führen, dass Ballard 2012 keine Brennstoffzellen nach Brasilien liefern werde so, dass dieses Geschäft nicht vor 2013 bilanzwirksam werde.

Ballard Power Systems: ISIN: CA0585861085 / WKN: A0RENB
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x