29.07.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Brennstoffzellenspezialistin Ballard Power Systems erleidet hohen Quartalsverlust

Für das 2. Quartal hat die kanadische Brennstoffzellenspezialistin Ballard Power Systems einen Nettoverlust in Höhe von 10,9 Millionen Dollar oder 13 Cents je Aktie ausgewiesen. Dabei belastete die Übernahme der dänischen Dantherm Power das Ergebnis. Ohne diesen Einmaleffekte belief sich das Minus auf 9,8 Millionen Dollar oder 12 Cents je Aktie, so das in Vancouver ansässige Unternehmen.

Im Vorjahreszeitraum hatte Ballard Power einen Nettogewinn in Höhe von 1,0 Millionen Dollar oder 1 Cent je Aktie erreicht, nach einem Nettoverlust von 13,5 Millionen Dollar oder 16 Cents je Aktie im 2. Quartal 2008. Damals profitierten die Kanadier von einem einmaligen Buchgewinn in Höhe von 10,8 Millionen Dollar, den das Abstoßen eines Joint Ventures mit der japanischen Ebara einbrachte.

Im nun abgelaufenen Quartal steigerten sie den Umsatz nach eigenen Angaben im Vergleich zur Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf 155 Dollar.

Ballard Power Systems Inc.: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x