27.04.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Brennstoffzellenspezialistin startet gut ins Jahr - Verlust verringert

Einen guten Start ins Jahr 2010 hat die Brennstoffzellenspezialistin SFC Smart Fuel Cell AG aus Brunnthal erwischt. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 25 Prozent auf 3,6 Millionen Euro. Vor Steuern und Zinsen (EBIT) entstand ein Verlust von 833.000 Euro. Im Vorjahresquartal waren es noch 1,175 Millionen Euro Verlust.

Der überproportionale Umsatzanstieg sei hauptsächlich bedingt durch Verschiebungen im Modellmix hin zu leistungsstärkeren Brennstoffzellensystemen, teilte das Unternehmen mit. Der Auftragseingang stieg im ersten Quartal 2010 um 3,1 Prozent auf 2,416 Millionen Euro.

Für das Geschäftsjahr 2010 erwartet der Konzern im Freizeitbereich in Anbetracht des weiterhin schwierigen Marktumfelds Umsätze auf dem Niveau von 2009. Für die Gesamtheit der zivilen Märkte erwartet der Konzern wiederum ein spürbares Umsatzwachstum. Eine wichtige strategische Zielsetzung bleibt, SFC durch breitere Aufstellung weniger anfällig für die saisonalen und konjunkturellen Schwankungen des Freizeitmarktes und die noch mangelnde Berechenbarkeit des Verteidigungsmarktes zu machen. Im Verteidigungsbereich sind die Entwicklungen zeitlich noch schwer einzuschätzen, jedoch stehen maßgebliche Projektentscheidungen an und es ist mit einem positiven Programmbescheid für SFC noch im ersten Halbjahr zu rechnen.

SFC Smart Fuel Cell AG: ISIN DE0007568578 / WKN 756857
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x