Windparks gehören zu den bevorzugten Investmentzielen der Renewables Inrastructure Group aus Großbritannien. / Bild: EDP Renováveis.

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Britischer Grünstrom-Investor vor Börsendebüt

Einen der größten Börsengänge der Cleantech-Branche des laufenden Jahres soll noch im Juli 2013 an der Londoner Börse stattfinden.  Die Investmentgesellschaft Renewable Infrastructuere Group mit Sitz auf der britischen Kanalinsel Guernsey plant, bei dem Debüt an der London Stock Exchange bis zu 300 Millionen britische Pfund (umgerechnet 349,9 Millionen Euro) einzuwerben. Eingesetzt werden soll dieses Kapital, um Windkraft- und Solaranlagen mit zusammengenommen 276 Megawatt Leistungskapazität zu finanzieren. Kernbetätigungsfeld des Unternehmens sind die Windkraft zu Lande und Solarenergie.

Konkret will die Renewable Infrastructure Group über das Börsendebüt 14 Windparks und vier Solaranlagen finanzieren. Diese Projekte befinden sich nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters in Frankreich und Irland. Darüber hinaus plane Renewable Infrastructure Investitonen in Großbritannien, Irland und auch Deutschland. Der kanadische Finanzdiestleister Canaccord Genuity Ltd. aus Toronto und die US-Bank Jefferies International Ltd. aus New York sollen den Börsengang begleiten.

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x