16.09.09 Erneuerbare Energie

Bundeskabinett bahnt Weg für Ausbau der deutschen Offshore-Windkraft

Das Bundeskabinett hat heute eine von Bauminister Wolfgang Tiefensee vorgelegte Verordnung verabschiedet, die den Bau von rund 40 neuen Windparks vor den deutschen Küsten ermöglichen soll. Durch die Projekte in Nord- und Ostsee soll es gelingen, bis 2020 wie geplant den Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung auf 30 Prozent zu steigern. Die Regierung in Berlin strebt an, die Leistung der aktuell genehmigten Windparks auf 25.000 Megawatt mehr als zu verdoppeln.

Bundesverkehrsminister Tiefensee rechnet nach eigener Darstellung damit, dass innerhalb der kommenden elf Jahre 30 Windparks in der Nordsee und zehn weitere in der Ostsee entstehen. Der nun beschlossene Raumordnungsplan gebe den Betreibern von Windparks eine größere Planungssicherheit.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x