07.05.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Campingplatzbetreiber legt starke endgültige Bilanz für 2009 vor

Mit den endgültigen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 bestätigt der in Kiel ansässige Campingplatzbetreiber Regenbogen AG sein vorläufig gemeldetes Rekordergebnis. (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). 


Demnach erzielte die Regenbogen AG ein Umsatzwachstum von 22 Prozent auf das Rekordergebnis 11,9 Millionen Euro. Den Jahresüberschuss konnte der Kieler Spezialist für Camping- und Ferienanlagen  um gut 70 Prozent auf 346.000 Euro steigern, entsprechend einem Nettogewinn von 0,15 Euro pro Aktie. Die Bilanzsumme beträgt 25,6 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote lag zum Bilanzstichtag 31. Dezember bei  25,1 Prozent. Der Bilanzverlust sei 2009 vollständig abgebaut worden.

Für 2010 kündigte  Alleinvorstand Rüdiger Voßhall eine Dividendenzahlung in an. „Dank unserer Sonderstellung in der Tourismusbranche spüren wir den nötigen Rückenwind für weiteres stabiles Wachstum“, so Voßhall. Damit seien die Voraussetzungen für eine Dividendenzahlung für das laufende Geschäftsjahr gegeben.

Regenbogen AG: ISIN DE0008009564 / WKN 800956

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x