Japanischer Solarpark von Canadian Solar. / Foto: Unternehmen

04.04.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Canadian Solar: Green Bond für japanischen Solarpark

Canadian Solar aus der kanadischen Provinz Ontario hat einen Green Bond auf den Markt gebracht, eine sogenannte "grüne Anleihe" (lesen Sie dazu unsere Serie aus 2016 über Green Bonds). Damit will der Solarkonzern, der vor allem in China produziert, einen japanischen Solarpark finanzieren. 

Bei der Solarfarm handelt es sich um das Projekt Gunma Aramaki in der Präfektur Gunma. Canadian Solar will sie in diesem Jahr errichten und im Dezember 2017 ans Netz bringen. Das Solarkraftwerk soll eine Leistungskapazität von rund 19 Megawatt (MW) erreichen. Es gibt laut dem Solarkonzern bereits einen Stromabnahmevertrag mit dem Versorger Tokyo Electric Power. Der Solarstrom werde 20 Jahre lang mit dem gesetzlich geregelten festen Einspeisetarif in Höhe von umgerechnet 0,32 US-Dollar je Kilowattstunde (kWh) vergütet.

Weiter teilt Canadian Solar mit, dass die grüne Anleihe eine Laufzeit von zunächst 1,5 Jahren habe, die der Solarkonzern auf 20,3 Jahre verlängern könne. Die Verzinsung gibt er für die kurze Laufzeit mit 1,2875 Prozent an und für die lange Laufzeit mit 1,3588 Prozent. Das Emissionsvolumen beträgt umgerechnet 47 Millionen US-Dollar. Japan Research Institution hat den Angaben zufolge zertifiziert, dass die Anleihe die  Nachhaltigkeitsprinzipien für Green Bonds  erfüllt.


Canadian Solar Inc.: ISIN CA1366351098 / WKN A0LCUY
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x