Solarpark von Canadian Solar in Japan. / Foto: Unternehmen

26.09.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Canadian Solar: Tokioter Börse genehmigt Listing eines Infrastrukturfonds

Der von Canadian Solar auferlegte Infrastrukturfonds "CSIF" hat die Aufnahme in den japanischen Börsenhandel erhalten. Das teilte Canadian Solar, Kanadas führender Solarmodule-Hersteller, gestern (25. September 2017) mit.

Der Fonds ist ein langfristig ausgelegter Investmentfonds für Projekte im Bereich erneuerbare Energien, insbesondere der Solartechnik. CSIF wurde von Canadian Solar Projects K.K., einer 100 Prozentigen Tochtergesellschaft von Candian Solar, aufgelegt. Die Projektgesellschaft ist allein für den Fonds verantwortlich.

Asset Manager, also für die Steuerung der im Fonds gehaltenen Positionen zuständig, ist die Canadian Solar Asset Management K.K., eine Tochtergesellschaft von Canadian Solar Projects K.K. Für den Betrieb und die Wartung der Solarenergie-Projekten ist Canadian Solar O&M Japan K.K., ebenfalls eine 100 Prozentige Tochtergesellschaft von Canadian Solar Projects, zuständig.

Canadian Solar will über Tochtergesellschaften insgesamt 13 Solarprojekte in Japan mit einer Gesamtleistung von 72,7 MWp (Megawatt Peak) an den Infrastrukturfonds CSIF verkaufen.

Seit 2009 ist Canadian Solar auf dem japanischen Markt aktiv. Zuletzt musste der Produzent von Solarzellen und Solarmodulen einen deutlichen Umsatzrückgang bekannt geben.

Canadian Solar Inc.: ISIN CA1366351098 / WKN A0LCUY
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x