16.11.17 Institutionelle / Anlageprofis , Fonds / ETF

Candriam bringt neuen nachhaltigen Anleihenfonds auf den Markt

Die Candriam Investors Group legt einen neuen Anleihenfonds auf. Ab sofort sei der Candriam SRI Bond Global High Yield mit der ISIN LU1269891641 (Retail), ISIN LU1644441476 (I-Tranche für Institutionelle Anleger) und ISIN LU1644441393 (C-Tranche für Privatanleger) in Deutschland zum Vertrieb zugelassen, teilte der Asset Manager mit. Der Fonds investiere auf Grundlage eigener Analysen sowie eines ESG-Screenings (ESG = Environmental, Social, Governance) in internationale Hochzins-Unternehmensanleihen. Diese werden auch als High-Yield-Anleihen bezeichnet. 
 
Für die Auswahl der Anleihen wird ein Best-in-Class-Ansatz angewendet - von einem großen Anlageuniversum wählt Candriam aus allen Branchen diejenigen Emittenten aus, die die besten Nachhaltigkeitsleistungen ihrer Branche erbringen. Infrage kämen für das Investment zum Beispiel Anleihen von Unternehmen in den Bereichen demographische Entwicklung, Klimawandel oder Ernährung und Gesundheit. Nicht investiert werde in Emittenten, die kein nachhaltiges Wachstumsmodell haben und ökologische sowie soziale Themen vernachlässigten, hieß es.

"Unternehmen, die im Bereich Ernährungsindustrie auf gesunde Lebensmittel setzen, haben einen Vorteil gegenüber den Unternehmen, die Tabak, Alkohol oder Junk Food verkaufen - sie haben in diesem Sinne ein nachhaltigeres Wachstumsmodell", teilte die für Candriam in Deutschland zuständige Presseagentur gegenüber ECOreporter.de mit.

Tranchen für private und institutionelle Anleger

Der Fonds sei sowohl für Privatanleger als auch für Institutionelle Investoren zugänglich. Die I-Tranche richtet sich an die Institutionellen, hier beträgt die Verwaltungsgebühr 0,76 Prozent, Ausgabeaufschlag sowie weitere Performancegebühren entfallen. Die C-Tranche richtet sich an private Investoren, hier beträgt die Verwaltungsgebühr 1,14 Prozent, der Ausgabeaufschlag 3,50 Prozent.

Mit Nachhaltigkeit Anlagerisiken begrenzen

Der Investmentprozess des neuen Rentenfonds beruhe auf der Überzeugung, dass Unternehmen mit höherer Wahrscheinlichkeit Erträge erzielen, wenn sie neben ihren finanziellen Zielen auch die Chancen und Risiken einer nachhaltigen Entwicklung beachten. "Das gilt auch für High Yield. Indem wir neben einer fundamentalen Credit-Analyse jetzt auch unsere ESG-Einschätzungen berücksichtigen, wollen wir die Anlagerisiken ganz maßgeblich begrenzen", sagte Wim Van Hyfte, Global Head of Responsible Investment and Research.

Das High-Yield-Team von Candriam managt nach eigenen Angaben über 8 Milliarden Euro. Philippe Noyard, Head of High Yield & Credit Arbitrage, sagt: "Wir investieren bereits seit fast 20 Jahren in Hochzinsanleihen. Jetzt wollen wir unsere langjährige High-Yield-Erfahrung mit unseren sozialverantwortlichen Best-in-Class-Analysen kombinieren, damit unsere Kunden von beiden Ansätzen profitieren können."

Der Candriam SRI Bond Global High Yield ist zurzeit neben Deutschland auch in Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, der Schweiz und Spanien zum Vertrieb zugelassen. Candriam ist eine Tochtergesellschaft von New York Life Investment Management. Das Unternehmen verwaltet aktuell 108 Milliarden Euro Vermögen. 25 Prozent des verwalteten Vermögens entfallen den Angaben zufolge auf SRI-Lösungen. SRI steht für "Socially Responsible Investment", also gesellschaftlich verantwortliche Kapitalanlagen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x