Die Capital Stage AG bezeichnet sich selbst als den größten unabhängigen Solaranlagenbetreiber Europas./ Bild: Fotolia (Fancellu)

23.12.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Capital Stage AG setzt Grünstrom-Einkaufstour fort

Die Capital Stage AG baut ihr Portfolio an Solarparks und Windkraftanlagen weiter aus. Als jüngsten Zukauf meldete der Erneuerbare-Energieanlagen-Betreiber einen Solarpark in Italien. Die Freiflächenanlage mit 4,5 Megawatt (MW) Leistungskapazität befinde sich in der zur Region Emilia-Romagna gehörenden Provinz Parma und sei 2012 in Betrieb gegangen. Die Betriebsführung übernehme Capital Stage über eine Tochtergesellschaft ab 2018 selbst. Der bestehende Pachtvertrag laufe bis 2032, könne jedoch dank einer Option um fünf Jahre bis 2037 verlängert werden.

Allein in Italienbetreiben die Hamburger nach dieser Neuerwerbung Solaranlagen mit zusammen 31 MW Leistungskapazität. Die Gesamtkapazität aller Solar-und Windparks, mit denen Capital Stage in Deutschland, Frankreich und Italien Strom produziert, beläuft sich nach Unternehmensangaben nun auf 241 MW.


Im Oktober 2013 führte Capital Stage eine Kapitalerhöhung durch, um das Anlagenportfolio zu erweitern. Seiher investierten die Hamburger in Solarparks mit 51 MW. 44 Millionen Euro davon seien eigenkapital gewesen, 56 Millionen kamen folglich durch Finanzierungen zustande.  Auch 2014 seien weitere Investitionen geplant, hieß es.

Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x