Capital Stage betreibt Solarparks und Windräder in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Jetzt hat das S-Dax-Unrternehmen ein weiteres Millionenprojekt in Großbritannien gekauft. / Foto: Unternehmen (Fechner)

27.05.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Capital Stage AG setzt Solarpark-Einkaufstour fort

Die Capital Stage AG baut ihren Eigenbestand an Solarparks weiter aus. Die jüngste Neuerwerbung ist eine Freiflächenanlage in Großbritannien. Mit dem Kauf setzt der Ökostromanlagenbetreiber aus Hamburg seine Kooperation mit einem deutschen Projektentwickler fort.

Im Südosten Englands hat die Capital Stage jetzt einen weiteren Solarpark gekauft. Die Anlage befinde sich in direkter Nachbarschaft zu einer Solarfarm, die bereits zum Portfolio von Capital Stage gehöre. Sie sei seit März 2016 in Betrieb, teilt die Führung der Capital Stage AG mit. Zudem habe sich Neas Energy per Power Purchse Agreement (PPA) dazu verpflichtet, langfristig den Strom der Anlage abzunehmen.
Capital Stage AG investiert 6,3 Millionen Euro in 5-MW-Solarpark
Der jetzt gekaufte Solarpark kommt demnach auf 5 Megawatt (MW) Gesamtkapazität. Verkäufer ist die F&S solar concept GmbH. Mit diesem Projektentwickler kooperiert Capital Stage nach eigenen Angaben seit 2015. Das heißt, seither hat Capital Stage immer wieder Anlagen von F&S gekauft. Der Ökostromanlagenbetreiber investierte dieses Mal umgerechnet 6,3 Millionen Euro in diese Transaktion. Ab dem ersten vollen Betriebsjahr werde der neue Solarpark knapp 600.000 Euro pro Jahr zum Umsatz von Capital Stage beitragen, so das Management weiter. Allein in Großbritannien betreibt Capital Stage inklusive der Neuerwerbung Anlagen mit mehr als 80 MW Solarstromkapazität.
Dieser aktuelle  Aktientipp lotet das Kurspotential der Capital-Stage-Aktie aus. 
Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x