29.11.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Capital Stage AG: Umsatz- und Ergebniszuwachs nach neun Monaten

Die Capital Stage AG aus Hamburg hat nun ihre offizielle Bilanz für für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2013 vorgelegt. Sie deckt sich mit den vorläufigen Zahlen, über die wir vor drei Wochen berichtet haben. Daher veröffentlichen wir die aktuelle Mitteilung der Capital Stage AG nur im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg, 29. November 2013. Die Capital Stage Gruppe, Hamburg, hat auch im dritten Quartal ihre Umsatz- und Ergebniskennzahlen deutlich gesteigert. Im Neunmonatsbericht, der ab sofort auf der Internetseite des Konzerns zur Verfügung steht, weist das Unternehmen einen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25,7 Prozent gesteigerten Umsatz in Höhe von 45,9 Millionen Euro aus (Vorjahr: 36,5 Millionen Euro). Die sonstigen Erträge lagen mit 11,7 Millionen Euro etwa auf dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: 12,0 Millionen Euro).

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich überproportional um 63,8 Prozent auf 42,8 Millionen Euro (Vorjahr: 26,2 Millionen Euro). Auf Basis des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT) ergibt sich eine Steigerung um 70,4 Prozent auf 29,2 Millionen Euro (Vorjahr: 17,1 Millionen Euro). Unter Berücksichtigung von Steuern und Zinsen verbleibt ein stark gesteigerter Jahresüberschuss von 15,4 Millionen Euro (Vorjahr: 9,1 Millionen Euro). Dies entspricht einem Zuwachs um 69,2 Prozent. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie beträgt 0,28 Euro (Vorjahr 0,19 Euro).

Insgesamt hat der Konzern das Sachanlagevermögen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2013 durch den Erwerb weiterer Photovoltaikprojekte um über 50 Millionen Euro erhöht. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung, die nach Abschluss des Berichtszeitraums durchgeführt wurde, hat Capital Stage einen Bruttoemissionserlös von 49,3 Millionen Euro erzielt, der für weitere Investitionen zur Verfügung steht.

Felix Goedhart, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG, kommentiert: „Wir prüfen derzeit eine Vielzahl interessanter Projekte aus unseren Kerngeschäftsfeldern Solar und Wind und erwarten, dass wir unser Geschäft in den nächsten Monaten noch einmal deutlich ausbauen können.“

Basierend auf dem erfolgreichen bisherigen Geschäftsverlauf hatte der Vorstand zuletzt die Ergebnisprognose angehoben: Für das Gesamtjahr prognostiziert das Unternehmen nun einen Anstieg des EBITDA auf über 48 Millionen Euro und des EBIT auf über 30 Millionen Euro.


Über die Capital Stage AG:

Seit 2009 hat Capital Stage Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland und Norditalien mit einer Kapazität von nahezu 200 MWp erworben. Capital Stage ist damit Deutschlands größter unabhängiger Solarparkbetreiber. Die Solar- und Windparks erwirtschaften attraktive Renditen und kontinuierliche Erträge bei gleichzeitig moderaten Risiken.

Die Capital Stage AG ist im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse und im regulierten Markt der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg notiert (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609 500).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.capitalstage.com

Kontakt:

Thomas Schnorrenberg
Capital Stage AG
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62-242
Fax: + 49 (0)40 37 85 62-129
E-Mail: thomas.schnorrenberg@capitalstage.com

Sebastian Bucher
Kirchhoff Consult AG
Tel.: + 49 (0)40 60 91 86-18
Fax: + 49 (0)40 60 91 86-60
E-Mail: sebastian.bucher@kirchhoff.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x