18.12.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Capital Stage baut britisches Solarpark-Portfolio aus

Gute Nachrichten für die Anleger der Capital-Stage-Aktie: Der Hamburger Betreiber von Solar- und Windparks hat in Großbritannien ein neues Portfolio erworben. Es besteht aus vier Solarparks mit einer Gesamtleistung von 34,5 Megawatt (MW).

Die Anlagen sind sämtlich in Südengland errichtet und produzieren bereits Strom. Insgesamt beläuft sich die Investition auf rund 42,2 Millionen Euro. Zwei Solarparks, "Witches" und "Rodbourne", befinden sich nahe der Städte Hereford bzw. Bristol und sind bereits seit 2013 am Netz. Diese beiden Projekte profitieren noch 16 Jahre von der Vergütung nach dem britischen System zu Förderung der Erneuerbaren Energien. Darüber hinaus gibt es laut Capital Stage einen langfristigen Stromabnahmevertrag.

Die beiden anderen Parks, nämlich "Wisbridge" und "Gosfield", zwischen Oxford und Cambridge gelegen, wurden 2014 in Betrieb genommen. Gosfield bietet zudem die Option, später in einen 11 MW Batteriespeicher zu investieren.

Umsätze von 4,4 Millionen Euro jährlich erwartet

Die vier Neuzugänge sollen nach den Erwartungen von Capital Stage Umsatzbeiträge von jährlich 4,4 Millionen Euro erwirtschaften. Insgesamt bewirtschaftet das Unternehmen nunmehr ein Portfolio von 130 MW in Großbritannien.

Die Aktie reagierte bisher kaum auf die Meldung. Sie notierte in einer recht engen Handelsspanne von rund 6 Euro. Gegen Mittag (18.12.) lagt der Kurs bei 6,46 Euro, das sind rund 0,2 Prozent mehr als am Freitag. Von der charttechnischen Seite ist der Widerstand bei 6,49 Euro interessant. Dann könnte sich für Anleger ein Kauf mit einer engen Stop-Loss-Order lohnen (wie das funktioniert, lesen Sie hier).

Die Capital Stage AG ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie. (Link entfernt)  Sie gehört zur  Kategorie der Grünen Spezialwerte (Small Caps). (Link entfernt)

Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x