Neben Solarparks sins Windräder das zweite wichtige Standbein des Grünstromanlagenbetreibers Capital Stage AG aus Hamburg. / Quelle: Fotolia Kzenon

17.12.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Capital Stage investiert erstmals in Frankreich

Die Capital Stage AG aus Hamburg hat zwei Solarprojekte in Frankreich erworben. Die beiden baureifen Projekte mit einer Gesamtleistung von 23 Megawattpeak (MWp) sollen ab Anfang 2014 realisiert werden. Die Inbetriebnahme der Parks in der Region Languedoc-Roussillon im Süden Frankreichs ist für das zweite bzw. dritte Quartal 2014 geplant.

Der Einspeisevergütungssatz für die beiden Solarparks wird nach Angaben des Unternehmens voraussichtlich um die 9 Eurocent/kWh betragen. Die exakte Höhe des Vergütungssatzes ist unter anderem noch von den verwendeten Modulen abhängig. Nach Angaben des Unternehmens werden bei den beiden Projekten ausschließlich innerhalb der EU produzierte Module zum Einsatz kommen. Hierfür erhalten Solarparkbetreiber in Frankreich einen Bonus von bis zu zehn Prozent auf den Vergütungssatz.

Seit 2009 hat Capital Stage 30 Solarparks und 5 Windparks in Deutschland und Italien mit einer Leistung von mehr als 200 MW erworben. Mit dem erfolgten Einstieg in den französischen Markt erweitert das Unternehmen sein Portfolio somit um Solarparks in einem dritten Land.

Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x