07.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Carsten Maschmeyer steigt als Großaktionär bei der Mifa AG ein

Die Mitteldeutsche Fahrradwerke AG (Mifa) hat einen neuen Großaktionär. Wie das Unternehmen aus Sangershausen heute bekannt gab, hat der Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer 28,65 aller Unternehmensanteile erworben.

Der langjährige Co-Vorsitzende des Finanzvertriebs AWD Holding plane ein langfristiges Engagement. „Die Bereiche Gesundheit, Fitness werden zukünftig stark wachsen“, begründete der neue Großaktionär seinen Einstieg bei der Mifa. Sein Aktienpaket soll mehr als zehn Millionen Euro wert sein. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der Unternehmer Michael Lehmann, der zur Gründergeneration der Mifa zählt, die Aktien an Maschmeyer verkauft haben.

Größter Mifa-Aktionär des Unternehmens bleibt weiterhin Unternehmensgründer und Firmenchef Peter Wicht. Er hat der Mifa zufolge seinen Anteil am Unternehmen auf 29,1 Prozent gesteigert.

Im Geschäftsjahr 2010 produzierte Mifa nach eigenen Angaben 640.000 Fahrräder und setzte so 76,5 Millionen Euro um. Damit habe der Fahrradhersteller einen Marktanteil von 30 Prozent erreicht. Im ersten Halbjahr 2011 erzielte Mifa 77,1 Millionen Euro Umsatz bei 3,7 Millionen Euro Jahresüberschuss. Auch für das restliche Jahr sei das Management zuversichtlich, hieß es.
Mitteldeutsche Fahrradwerke AG (Mifa) ISIN: DE000A0B95Y8 / WKN: A0B95Y
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x