30.01.12 Erneuerbare Energie

CEE investierte 2011 rund 235 Millionen Euro in erneuerbare Energien

Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE (Conetwork Erneuerbare Energien Holding GmbH & Co. KGaA) hat im vergangenen Jahr rund 235 Millionen Euro in den Ausbau des Erneuerbare-Energie-Portfolios investiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen summiert sich nach Unternehmensangaben damit auf rund 425 Millionen Euro. CEE gehören über 35 Projekte in Bereichen Windenergie, Photovoltaik, Biogas sowie Biomasse und Geothermie.

2011 wurden sieben neue Photovoltaik-Freiflächenparks in den Bestand von CEE übernommen. Die installierte Leistung stieg damit innerhalb eines Jahres von rund 35 Megawatt (MW) auf 65 MW. Darüber hinaus erwarb CEE fünf Windparks mit einer Leistung von 51 MW. Die gesamte Nennleistung beläuft sich nunmehr auf 77 MW. Durch den Bau eines Biomasseheizkraftwerks in Zwickau mit einer thermischen Leistung von zehn MW erweitere CEE ihr Biomasseportfolio um ein weiteres wichtiges Standbein, hieß es von dem Unternehmen dazu.

Seit Oktober 2011 verfolgt CEE eine strategische Partnerschaft mit der RWE-Tochter RWE Innogy bei Technologieinvestments.
CEE beteiligt sich mit 25 Mio. Euro an dem auf Beteiligungen an Unternehmen aus dem Bereich neutrale, zentrale und dezentrale regenerative Energieerzeugungs- und Speichertechnologien ausgerichteten Innogy Renewables Technology Fund I (IRTF I).

 

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x