21.12.15 Erneuerbare Energie

CEE kauft großen Solarpark in Großbritannien

Die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE hat den britischen Freiflächen-Solarpark „Aston Clinton“ erworben. Als Verkäufer nennt sie die Münchener BayWa r.e. renewable energy GmbH, eine 100-prozentige Tochter des BayWa Konzerns. Den Angaben zufolge erfolgte der Netzanschluss im März 2015. Die Freiflächenanlage verfüge über eine Kapazität von 24,2 Megawatt (MW) und versorge unter anderem Filialen der Fast-Food-Kette McDonald’s mit Solarstrom. BayWa r.e. renewable energy GmbH bleibe für die technische Betriebsführung verantwortlich.

„Aston Clinton“ liegt rund 65 km nordwestlich von London in der Nähe von Aylesbury Für CEE ist diese Solarfarm das fünfte Photovoltaik-Investment im europäischen Ausland und das zweite in Großbritannien. 2014 hatte sie den Solarpark „Bicester“ von BayWa r.e. erworben. Das Photovoltaik-Portfolio der CEE umfasst mit dem neuen Projekt in Aston Clinton insgesamt rund 260 MW.

In Großbritannien sind derzeit Photovoltaik-Anlagen von insgesamt acht Gigawatt (GW) installiert. Damit verdoppelt sich die installierte Photovoltaik-Kapazität des Vereinigten Königreiches innerhalb von nur zwölf Monaten. Kein anderer Soalrmarkt in Europa wächst derzeit schneller. Bis 2020 sollen nach dem Willen der Regierung rund 22 GW und ein Marktanteil von 15 Prozent Solarenergie am gesamten Stromverbrauch erreicht werden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x